Web-Banner-Kopf-3

Basis-Kurs

Idealerweise haben Sie bereits an der Welpenspiel- und Halbstarkengruppe teilgenommen.

Und wenn nicht??

Macht nichts – auch Quereinsteiger oder wenn Sie Ihren Hund im Erwachsenenalter zu sich genommen haben, sind herzlich willkommen.

Der Hund lernt in jedem Alter und sein Leben lang.

Ziel der Basisgruppe:Betti Fuß-Übung

Bereits erlernte Kommandos aus der Halbstarkengruppe wird weiter gefestigt.

Auf dem Stundenplan steht die Leinenführigkeit und das Anwenden der Grundkommandos verstärkt unter realen Bedingungen – das heißt, dass wir mehr und mehr das Übungsgelände verlassen und den Ablenkungsgrad erhöhen.

Am Ende des Kurses wollen wir völlig unauffällig durch eine volle Fußgängerzone gehen, ohne dass Passanten, Kinder und andere Hunde sich von uns belästigt fühlen. Sie lernen dabei auch, wie Sie fremde Hunde im Ansatz einschätzen können und wie sich mit Ihrem Hund dabei richtig verhalten. Zu Aggressionsverhalten unter angeleinten sich begegnenden Hunden muss es nicht zwangsläufig kommen.

Prüflinge Je nach Gruppenzusammensetzung werden wir auch das kontrollierte Spiel mit 
 Artgenossen fördern. Sie haben dann die Gelegenheit, verschiedene Verhaltensweisen
 Ihres Hundes zu beobachten und ihn besser kennenzulernen. Insbesondere lernen Sie,
 wann und vor allem wie Sie als Mensch „dazwischengehen“ um Eskalation und
 Aggression zu vermeiden. Für Hunde ist es wichtig, dass sie ihrem natürlichen
 Bedürfnis nach Kontakt zu Artgenossen nachkommen können. Diese Erlebnisse
 müssen für den Hund in positiver Erinnerung bleiben. Auch hier steht mir wieder mein
 tierischer Assistent, der Rottweiler-Rüde „Möppi“, stets zur Seite. Noch schneller als wir
 Menschen eine brenzlige Situation wahrnehmen können, ist er bereits zur Stelle und hat
 die Fronten in reinstem hündisch geklärt.



Nach Erreichen des definierten Ausbildungsstandes besteht die Möglichkeit eine Prüfung abzulegen. Die bestandene Prüfung ist die Voraussetzung für die Teilnahme am Aufbau-Kurs.

Voraussetzungen für die Teilnahme:

Idealerweise erfolgreiche Teilnahme an der Halbstarkengruppe, ansonsten Klärung des Ausbildungsstandes in einer oder ggfs. mehrerer Einzelstunden

Gesundheitliche Voraussetzungen:

  • Gültige Impfung (Tollwut und 5-fach – nicht älter als 12 Monate)
  • Wurmkurbestätigung des Tierarztes oder Kotprobenbescheinigung nicht älter als 3 Monate
  • Bei Anzeichen einer ansteckenden Krankheit (Durchfall, Zwingerhusten o.ä,) ist aufgrund der Ansteckungsgefahr keine Teilnahme möglich (als verantwortungsbewusster Hundehalter lassen Sie Ihren Hund selbstverständlich erst einmal auskurieren)
  • Läufige Hündinnen müssen leider während der „heißen Phase“ (Östrus) vom Kurs ausgeschlossen werden. Bei Beginn und beim Abklingen der Läufigkeit heißt es „ausprobieren“, ob die teilnehmenden, ggfs. unkastrierten Rüden noch ansprechbar sind.

Weitere Voraussetzungen:

  • Abschluss einer Hundehalter-Haftpflichtversicherung (Versicherungsschein)
  • Nach deutschem Recht ist es verboten, Körperteile von Hunden ohne Grund operativ zu entfernen (z.B. Kupieren von Rute, Ohren etc.): Bei Hunden mit diesen Merkmalen ist eine Bescheinigung des ausländischen Züchters oder eine Bescheinigung der Übernahme von einer Tierschutzorganisation vorzulegen.

Kosten / Anmeldeformulare:

Der Basiskurs umfasst in der Regel 10 Stunden und findet einmal pro Woche statt. Die Anzahl der notwendigen Stunden zum Erreichen der “Prüfungsreife” ist jedoch individuell verschieden.
Die 5er Karte ist für 55 Euro, die 10er Karte für 105 Euro zu haben.

Die Gruppen umfassen nicht mehr als 6 Gespanne pro Trainer.

Interessiert? Dann nehmen Sie telefonisch / per Mail Kontakt mit mir auf.

Download Anmeldeformular: 48

Coleena Platz-BleibTapsy Sitz-BleibTapsy - Ohrenkontrolle